Donnerstag, 8. Juni 2017

Die Kaliumsalze - Eine Einführung

Metallsalze sind chemische Zusammensetzungen aus mehreren Substanzen. In der Homöopathie können bis zu drei Anteile eine Medizin ausmachen. In diesem Blogartikel möchte ich eine Einführung schreiben in die Kaliumsalze.

Ein häufig verwendetes Kaliumsalz ist Kalium bichromicum. Wir können ablesen, dass es sich um eine Verbindung aus Kalium und Chrom handelt. Aus dem Blickwinkel der psychologischen Homöopathie haben wir einen Kalium-Charakter vor uns, der seine Kalium-Schwächen durch Eigenschaften zu kompensieren sucht, die typisch sind für Chrom. Er ist ein unsicherer Mensch (Kalium), der seine Unsicherheit durch das Blenden seiner Mitmenschen (Chrom) vertuscht. Ein zweites Beispiel ist Kalium carbonicum. Diese Person versucht ihre zahlreichen Ängste, beispielsweise vor dem Bösen (Kalium) durch starke Familienbindungen (Karbonat) zu dämpfen. Die Familie soll Halt geben!

Die Zweitsubstanz in einem Metallsalz moduliert die Erstsubstanz. 


Sie ist ein Mittel um die Jungsche <Persona> in jedem von uns, also die „Fassade“, die wir anderen Menschen zeigen, aufrecht zu erhalten.

Modulieren kann auch bedeuten: verschärfen. Ein solches Beispiel liefert das Metallsalz Kalium nitricum. 7 der 12 wichtigsten Kaliumsalze sind vertreten in der Rubrik …

<Angst im Brustkorb> (zitiert nach Rogers Complete Repertory Mind, S. 35)

Mit dem Stickstoffanteil („nitricum“) wird aus dieser Angst eine Riesenangst, zum Beispiel vor drohenden Gefahren. Es ist eine quälende, übersteigerte Angst, die pathologisch ist und behandelt gehört.

Die Zweitsubstanz in einem Metallsalz kann eine gegebene Anfälligkeit (zum Beispiel Angstbereitschaft) verstärken.



Bevor wir im nächsten Blogartikel die ersten Metallsalze besprechen, sollten wir wissen, was (fast) alle Kalium-Typen psychisch gemeinsam haben. Dazu habe ich folgende Tabelle entwickelt. Im gelben Kasten stehen die astrologischen Entsprechungen:





Ich bin Schüler von Jan Scholten und arbeite deshalb mit seinem System der Stadien und Serien im Periodensystem der Elemente. Da ist es gut zu wissen, dass Kalium Stadium 1 ist: Seine Ängste, beispielsweise, sind keine Höllenängste wie beim fortgeschrittenen Mercurius (Quecksilber), sondern einfache Ängste, welche entstehen wenn er die verwirrenden Außenwelt konfrontieren muss.

Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen 11 Büchern und eBooks.