Montag, 31. Dezember 2018

Astrologie - Die Stärken der Feuerzeichen


Drei Temperamente des Tierkreises gehören zu den Feuerzeichen: Widder, Löwe und Schütze. In diesem Artikel möchte ich die Stärken der Feuerzeichen beschreiben: Hohes Energieniveau, Leidenschaft und der Wille zu führen.

Hohes Energieniveau


Eile (Widder) und Ungebundenheit (Schütze) sind das Gegenteil einer vorwiegend sitzenden Lebensweise (Stier und Krebs). Wer sofort aufspringt, Dinge durchdrücken will und ständig unterwegs ist, braucht sehr viel Kraft. Menschen der Feuerzeichen bewegen sich und sie bewegen andere durch heftige Impulse, aber auch durch emotionale Ausbrüche (Löwe). Möglich wird das alles durch viel Lebensfeuer. Der innere Ofen brennt lange und das schafft hohe Kraftreserven.

Leidenschaft


Widder und Löwe sind wild und heftig. Sie können also sehr schnell Feuer fangen. Wer einmal mit einer Widder- oder Löwe-Frau zusammen war, weiß wovon ich spreche. Ist die Nachfolgerin ein Stier, dann wird er – bei allem Wohlwollen – wissen was er vermisst: Einen glutäugigen Blick, sowie Begeisterungsfähigkeit. 


Der Löwe am Hessischen Landesmuseum

Es ist nicht die skorpionische Leidenschaft, sondern die Leidenschaft den Partner in eine erregende Location auszuführen (Löwe) oder auf eine atemberaubende Reise mitzunehmen (Schütze). Der Krebs vermisst auf Reisen sein gewohntes Bett. Der Schütze weiß gar nicht wie sich das zu Hause anfühlt. Sein Zuhause ist die Welt.

Der Wille zu führen


Die Feuerzeichen sind wie geschaffen für Führungsaufgaben. Der Widder hat den Mut ganz vorne jemandem die Bude einzurennen – auch einer Behörde – wovor andere Skrupel haben. Er macht es einfach. Die zweite Fähigkeit bringt der Löwe mit: sich in den Mittelpunkt (des öffentlichen Interesses) zu stellen. Der Schütze macht in dieser Firma den Außendienstchef. Ohne Feuerzeichen würde die ganze Welt wie ein sanfter Gebirgsbach vor sich hin mäandern.

Zur Homöopathie: Der Widder-Charakter findet sich am stärksten im Belladonna-Typen: rot, heiß, heftig, unangepasst. Den Löwen sehe ich im selbstzentrierten Eros einer Lachesis und den Schützen im Erlebnishunger von Tuberculinum.

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern:



Astrologie - Die Stärken der Wasserzeichen


Drei Temperamente des Tierkreises gehören zu den Wasserzeichen: Krebs, Skorpion und Fische. In diesem Artikel möchte ich die Stärken der Wasserzeichen beschreiben: Einfühlsamkeit, Metaphysik, der Mut zu Gefühlen zu stehen und der Umgang mit der Macht (der Gefühle).

Hohe Einfühlsamkeit


Zwischen uns Menschen laufen Prozesse ab, die mit der Schulweisheit nicht zu erklären sind. Wir wissen, dass Augen das Fenster zur Seele sind, doch die Seele bleibt unerklärlich. Aus Überlieferungen des Orients wissen wir, dass es eine Aura gibt und dass sie in Farben erscheint. Das ist den meisten Menschen aber unerschlossen. Die Wasserzeichen jedoch spüren beispielsweise an winzigen Veränderungen, was mit einem Menschen los ist. Das macht sie zu besonderen Therapeuten. Diese Intuition braucht beispielsweise auch das Personal am Hotelempfang, damit sich der orientierungslose Hotelgast aufgehoben fühlt.

Fähigkeiten, die weit über die 5 Sinne hinausragen


Während die Luftzeichen stark in den Schulweisheiten sind, verfügen die Wasserzeichen über Fähigkeiten, die sie aus den Ur-Wässern abzurufen scheinen. Der Krebs sagt er habe Zugang zu Erinnerungen der Menschheit, zur Großen Verbindung, aus der wir alle stammen sollen. Ähnlich geheimnisvoll ist das beim Skorpion. Er kann sich tief in die Kollektivseele eingraben und dabei Schätze heben. Die Fische strahlen eine scheinbar tatenlose Stille aus, die alles zu wissen scheint.

Mut zu Gefühlen zu stehen


Eine zweifelhafte Errungenschaft der Zivilisation ist, dass wir mit dem Sein als Jugendliche und Erwachsene unsere Gefühle steuern. Die einzigen, die ihren Gefühlen freien Lauf lassen, sind Sportler und Narren. Menschen der Wasserzeichen haben den Mut zu Gefühlen zu stehen, seien sie auch noch so tief. Skorpion-Frauen kaufen sich nach dem Ende einer Partnerschaft eine Flasche Rotwein, rufen die beste Freundin an und schauen gemeinsam Schwarz-weiß-Filme, bis die Tränen fließen. Auch hier, speziell beim Skorpion, zeigt sich ein besonderes Therapietalent. Skorpione können verdrängte Komplexe in der Tiefe des Klienten aufzuspüren. Das emotionale Eitergeschwür bricht auf; der Klient ist zunächst geschockt, später aber erleichtert, weil er etwas erfahren hat, das er zwar spürte, aber nicht zu fassen bekam.

Die Macht (der Gefühle)


Ein reifer Skorpion weiß mit der Macht umzugehen. Ein respekteinflößendes Beispiel für skorpionisches Charisma finden wir im Weltklasse-Dirigenten Daniel Barenboim - einem fünffachen Skorpion. Im Folgenden gehorcht ihm das beste Orchester der Welt. Achten Sie darauf wie er das Publikum im Griff hat:




„Wir Cardassianer glauben nicht an Glück. Wir überleben, weil wir stark sind!“ ~ Schneider Garak in der Fernsehserie ‚Deep Space 9.’

Zur Homöopathie: Den Krebs-Charakter repräsentiert wie kaum ein anderer die Pulsatilla. Den Skorpion sehe ich am besten bei Arsen und die Fische bei Natrium.

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks.

Astrologie - Die Stärken der Luftzeichen


Drei Temperamente des Tierkreises gehören zu den Luftzeichen: Zwillinge, Waage und Wassermann. In diesem Artikel beschreibe ich die Stärken der Luftzeichen: Freiheit des Geistes, Unabhängigkeit von emotionalem Ballast, sowie Humanismus.

Freiheit des Geistes


Die Luft ist für mich in ihrer Leichtigkeit und der Tatsache, dass sie irgendwie „oben“ ist ein Symbol für den Geist. Die beiden sehr kommunikativen Zeichen Zwillinge und Waage ergänzen sich prächtig mit dem intellektuellen Wassermann. Anders als die Erdzeichen, lieben speziell Zwillinge und Wassermann das Herumspielen mit Denkmodellen (für die Zukunft). Der Wassermann ist das Zukunftszeichen schlechthin. Von Uranus beherrscht, kann er durch eine Klarheit des Geistes glänzen, wodurch er verwegene Zukunftsmodelle druckreif wiedergeben kann. Das findet vor allem die Bewunderung des Zwillings, der mit seiner schnellen Auffassungsgabe sofort weiß worum es geht.

Unabhängigkeit von emotionalem Ballast


Die große Stärke der Wasserzeichen ist die Fähigkeit Gefühle anderer aufzunehmen. Daraus entsteht eine authentische Nähe, die in Romanen atemberaubend beschrieben wurde. Diese Nähe gibt es bei den Luftzeichen auch, aber sie entsteht durch den Geist. Im Leben gibt es hier und da harte Entscheidungen. Speziell die Luftzeichen Zwillinge und Wassermann können ohne Wehklagen eine alte Situation hinter sich lassen, ohne dass daran Tonnen von Gefühlen, Erinnerungen und sonst was hängen. Das verschafft ihnen eine Leichtigkeit, die im Beruf geschätzt wird. Ohne ständig Tränen in den Augen zu haben, können sie nach vorne blicken.

Humanismus


Justitia hält die Waage, mit verbundenen Augen. Waage-Menschen haben, es sei denn sie leben ausschließlich den Gegenpol des Widders, einen feinsinnigen Eros. Charme und Zugeneigtsein sind besondere Eigenschaften des Zeichens. Dahinter steckt die Venus. Die Milde ist ebenfalls ein großer Charakterzug der Waage. Die Fähigkeit zu milden Urteilen fußt auf dem Glauben an das Gute im Menschen. Der Waage-Richter hat Nachsicht mit dem Angeklagten und gibt ihm eine zweite Chance. Diese Menschlichkeit kommt als Humanismus beim Wassermann zum Vorschein. Der Wassermann hat ein Menschenbild in sich, das frei von Knechtschaft ist. Während sich die Erdzeichen in der bürgerlichen Leistungsgesellschaft abstrampeln sieht der Wassermann dort den Mangel an Chancengleichheit und setzt sich für eine bessere Welt ein, zum Beispiel ein bedingungsloses Grundeinkommen.

Zur Homöopathie: Der Zwillinge-Charakter findet sich am ausgeprägtesten im Lachesis-Typen. Waage fand ich im Alumina-Typ und Wassermann, wie nicht anders zu erwarten, im Schwefel-Typ wieder.

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen zahlreichen Büchern und eBooks. Hier ein Beispiel:



Astrologie - Die Stärken der Erdzeichen


Drei Temperamente des Tierkreises gehören zu den Erdzeichen: Stier, Jungfrau und Steinbock. In diesem Artikel möchte ich die Stärken der Erdzeichen beschreiben: Tatsachenpragmatismus, Konservatismus und Bodenständigkeit.

Tatsachenpragmatismus


„Jammern hilft jetzt nicht. Die Dinge sind nun mal so und wir müssen uns darauf einstellen.“ So spricht die astrologische Jungfrau, die aktiv wird um das Notwendige anzupassen. Erdzeichen beklagen sich nicht über widrige Umstände, sofern sie einsehen, dass die Dinge im Moment nicht zu ändern sind. Einmal getroffene Entscheidungen stehen bei ihnen und diese werden nicht mehr hinterfragt. Das macht sie speziell für Partner und Geschäftspartner so verlässlich! Erdzeichen haben, sofern keine anderen Faktoren im Horoskop in eine ganz andere Richtung weisen, etwas Lapidares und Unprätentiöses an sich. Sie sind introvertiert, lieben das Spazierengehen mit Hund in der Natur; zurück im Hause lieben sie das Werkeln und tun das am liebsten alleine. (Entspricht übrigens der Eisenserie in der Homöopathie).

Das Bewährte erhalten wollen


Der Steinbock ist das konservativste Zeichen des Tierkreises. Er arbeitet als Konservator, als Denkmalschützer oder Antiquar. Auch der Beruf des Vermögensverwalters ist für ihn geeignet. Er empfiehlt konservative Anlageformen, mit 10% Edelmetall im Depot. Als Antiquar sind Stiere seine Mitarbeiter, die wissen wie man etwas Wertvolles pflegt. Hier werden Schätze bewahrt, deren Werte beide genau kennen. Die prächtigen Altstädte vieler Gemeinden in Europa, oft mit liebevoll restaurierten Gebäuden aus dem Mittelalter, sind das Werk wertkonservativer Stiere und Steinböcke.

Eigenes Foto: Weltkulturerbe Bamberg

 Bodenständigkeit


Anders als die Luftzeichen mit ihrer Freude an theoretischen Denkmodellen und anders als die visionären Fische, bleiben die Erdzeichen (stets) auf dem Boden der Tatsachen. Ihr Fokus liegt auf den praktischen Dingen des Lebens. Sie sind Buchhalter, Handwerker und Architekten. Sie bringen die Kraft und die Geduld auf Fakten zu sichten, das Leben zu organisieren und Materie zu formen, bis alles stimmt, … besonders die mit den Händen arbeitenden Stiere und die Steinböcke als Pyramidenbauer. Die Jungfrau, als Dritter in dieser Wohngemeinschaft, bekommt alles was Stier und Steinbock nach Hause bringen zur kritischen Prüfung ausgehändigt.

Zur Homöopathie: Der Stier-Charakter findet sich am stärksten im Calcium-Typen. Die Jungfrau fand ich im Causticum-Typ und den Steinbock bei Ignatia und Kalium wieder.

Torsten Sträter beschreibt uns jetzt jemanden, der das alles besonders gut kann:



W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks. Hier ein Beispiel:




Homöopathie - Die Scorpio europaeus Persönlichkeit


Auf den europäischen Skorpion stieß ich erst jetzt. Er versteckte sich gewissermaßen. Er hat Ähnlichkeiten mit dem astrologischen, doch es kommen Jungfrau- und Steinbockanteile hinzu. Wir werden sehen, dass das Mittel für eine mit sich ringende Seele zu einem atemberaubenden Evolutionsbeschleuniger werden kann – sofern die große Lernaufgabe angenommen wird.


Schlüsselrubrik scheint mir die <ohnmächtige Wut gegen die böse Schwiegermutter oder Mutter> (S. 324) zu sein. Eine Ohnmacht ist also Ausgangspunkt für einen Lernprozess; mit der Aufforderung sich gegen die unterdrückende Mutter zu erheben - ein enormer Kraftakt für einen Menschen, der so extrem zurückgezogen lebt! Die <Neurodermitis> (S. 326) lässt die Betroffenen schwach aussehen und das macht die Sache auch nicht leichter. Sie drückt die Qual des Opferstatus aus. Die wichtigste Person seines Lebens als böse zu erfahren kann zu einem Evolutionsbeschleuniger werden. Dieses Wesen ist, tiefer betrachtet, ein Symbol für die böse archetypisch weibliche Seite in der eigenen Seele. Allein schon durch diese Erkenntnis könnte der Schatten erlöst und der brodelnde Hass weg sein – mitsamt der Neurodermitis. [Sonne im 8. Haus].

Diese Hautbeschwerde bringt <Hinterhältigkeit> ans Licht (S. 325). Licht und Schatten, weiß und schwarz, Liebe und Hass ... sind DIE Schlüsselbegriffe für das astrologische 8. Haus. Hier gibt es viel zu entdecken. Wie im legendären "Indiana Jones und der Tempel des Todes" steigen wir zusammen mit dem Klienten die steinerne Treppe hinab, vorbei an Skeletten, bis hinunter zur Schlangengrube [Mars im 8. Haus].

Die beiden Hautbeschwerden <Herpes am linken Mundwinkel> (S. 356) und <Erysipel des gesamten Fußrückens> (S. 351) zeigen die hohe Verletzlichkeit an. Diesem Menschen geht sehr viel unter die Haut. Da er selbst alles bis zur Destruktivität durchdringen muss glaubt er, dass  j e d e r  Angriff auf ihn ebenfalls zerstörerisch sei - ein schönes Beispiel für ein falsches inneres Programm! [Saturn im 7. Haus].

Ein <Erkenntnisdrang> (S. 332) ist eine prominente Eigenschaft des Arzneityps: Die Fähigkeit der seelischen Tiefbohrung (Skorpion-Mond) ist gekoppelt an ein Sendungsbewusstsein (Ceres). Dieser Arzneityp ist in einer heiligen Mission unterwegs. Was sein exzellenter Instinkt herausfindet nützt ihm nicht nur selbst - er will damit gar der Menschheit zur "richtigen" Erkenntnis verhelfen. Jeder, der diesen höheren Auftrag gefährdet wird bekämpft, damit das <heilige Ziel> erreicht werden kann. [Skorpion-Mond Konjunktion Ceres].

Die Temperamente Jungfrau und Skorpion haben folgendes gemein: Macht, Kontrolle und durchforschende Neugier. Das Mittelbild Scorpio deckt die wertzuschätzende Eigenschaft <distanzierter Beobachtungsfähigkeit> (beides S. 325) genauso ab wie den zersetzenden <Kritizismus>. [Jungfrau-Mond].

Die Betroffenen sind <kompromisslose Einzelgänger> (S. 324) und ihre <Ernsthaftigkeit (S. 325) kann so extrem werden, dass sie <ärgerlich werden wenn gesungen und gelacht wird> (S. 325). Sie wollen der Menschheit das gleiche <karge Leben> (S. 325) aufoktroyieren, das sie selbst führen. Das Mittel Scorpio ist also mit seiner Betonung der introvertierten Zeichen Jungfrau / Skorpion / Steinbock ein sehr ernsthafter und tiefgründiger Mensch, der nicht viel zum Leben braucht. Er wäre als wissenschaftlicher Außenposten irgendwo im Pazifik auf einem Atoll als Biologe oder für ein stilles Klosterleben geeignet. Das kranke Mittelbild verfolgt mit aller Härte ein heiliges Ziel, während das gesunde sich damit begnügen kann die Essenz der Dinge in ihrer einfachen Klarheit zu erforschen. [Sonne im Steinbock].

Der Scorpio-Typ wird schicksalsmäßig dazu aufgefordert sein Begegnungsmuster und sein Erscheinungsbild einer Transformation zu unterziehen, also von Grund auf zu ändern. Ist diese seelische Arbeit bewältigt, dann wird der <verstörende> Blick zu authentischer Autorität ohne Worte. Die <Radikalität> wird nur auf innerseelische Prozesse angewendet und <Zerstörung> wird zu Heilung. <Schwarze Kleidung> (alle vier Rubriken aus Seite 325) ist jetzt Tabu und hängt nur noch für das jährliche Helloween im Schrank. [Pluto im 1. Haus].

Zitate: Ich bedanke mich bei den Autoren Hans Eberle und Friedrich Ritzer für die eindrucksvollen Prüfungen des Mittels. Die Seitenzahlen betreffen ihr Buch „Arzneimittellehre – Neue Homöopathische Arzneien I“, verlegt bei Müller & Steinicke. Nach meinen Infos ist das Buch im Moment vergriffen. Bestellen Sie deshalb direkt bei den Autoren.

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks.

Das 6. Haus oder warum ich für das Grundeinkommen bin


Bei unserer Astrologielehrerin haben wir zum 6. Haus die Begriffe "Arbeit" und „Selbstorganisation“ gelernt. In diesem Blogartikel werde ich sie mit Inhalt füllen, auf das Karma von Saturn im 6. Haus eingehen und aus diesem Wissen begründen warum ich für das bedingungslose Grundeinkommen bin. Ich bekomme die Krätze, wenn ich Sätze höre wie: „Wer arbeitet darf auch gut essen“ – oder: „Der Sozialstaat ist eh schon viel zu teuer.“ Liebe SPD: Es geht nicht um "Geld fürs Nichtstun!"

Selbstorganisation


Nach dem spontanen Auftritt des astrologischen 5. Hauses werden die Dinge im 6. Haus ein wenig ernsthafter. Wir gehen einkaufen zum Supermarkt. Wer gut organisiert ist, dem bleibt der Kauf einer Einkaufstasche erspart, denn er oder sie hat die Jutetasche mitgebracht, sowie einen Einkaufszettel … oder ein vorbereitetes Doc auf dem Smartphone … oder noch besser: Die leeren Verpackungen abfotografiert. Das hört sich alles selbstverständlich an, ist es aber nicht.

Dinge so hinstellen, dass sie einem nicht entgegenkommen


Natürlich soll eine Wohnung verraten wer da (Spontanes) wohnt. Doch sie muss auch durchdacht sein. Wenn ich meine Sachen in den Schränken so hineinstelle, dass mir beim Öffnen alles entgegen kommt, dann bin ich nicht gut organisiert. Wenn wir Wäsche waschen, dann bemühen wir wieder unser Smartphone: Wecker einstellen. Dann Wäsche raus und umpacken in den Trockner. So sollte einiges organisiert werden. Hat jemand seinen Neptun im 6. Haus, dann muss er sich das mühsam von anderen abschauen. Ohne Kalender, Wecker oder die Mutter geht da gar nichts.

Die logistische Meisterleistung


Das ist ja alles noch harmlos. Wir sind ja nur im privaten Bereich. Im beruflichen Bereich müssen wir das lernen. Wie bekomme ich etwas effizient hin? Ich habe ein neues Projekt: Was muss gemacht oder veranlasst werden, damit wir rechtzeitig fertig werden. Es gibt gigantische Projekte wie das Organisieren einer Weltmeisterschaft im Fußball. Irgendwer muss doch da den Überblick behalten, oder? Ist alles geschafft, dann spricht ein wohlwollender Redner von einer „logistischen Meisterleistung.“

Arbeit als Quälerei: dröge und mit ständiger Überlastung


Manche Menschen fressen sich in Arbeit hinein, haben den Schreibtisch immer voll, egal wie weit das Projekt ist, empfinden die Arbeit als hart und alle 5 Minuten schickt jemand eine neue Datei übers Intranet. In Japan sterben durch solche Arbeit jedes Jahr Tausende. Der „Tod durch Überarbeitung“ heißt auf Japanisch „karoshi.“

Bildquelle: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Shinkansen_N700_with_Mount_Fuji.jpg

Stellen wir uns vor, so jemand sei in der Zwischeninkarnation angelangt, wo er endlich die Zeit hat darüber nachzudenken wie er zu Tode kam. Er oder sie wird sich schwören:

„Das passiert mir nie wieder!“


Im nächsten Leben – mit Saturn im 6. Haus – wird er jede Art von Arbeit daraufhin prüfen, ob er sich vielleicht übernimmt. Bei dieser Prüfung werden ihn auch ganz dumme Kommentare erreichen im Sinne von „Arbeitsscheu oder was?“ – nur weil er Arbeit abgelehnt hat.

Immer wieder berichten Dokus im Fernsehen oder in Wochenzeitungen über Menschen, die es sich im sozialen Netz gemütlich gemacht haben. Sie wollen oder können nicht arbeiten. Als Karmaberater und Humanist habe ich darauf nur eine Antwort:

Das bedingungslose Grundeinkommen


W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks.

Der Rachen des Drachens - Zur Psychosomatik des Nasen-Rachenraumes


Wir schauen bei einem Patienten mit Beschwerden des Kopfes zuerst auf Mars und Widder im Geburtshoroskop: Wo stehen sie im Horoskop? Es heißt so schön, „wir gehen mit dem Kopf durch die Wand.“ Nach dem Kopf-zu-Fuß Schema der Astromedizin ist der Kopf, speziell die Stirn, dem Widder zugeordnet.

Gefühle in einer Höhle aufbewahren


Bevor ich zum Widder komme, haken wir das Zeichen Krebs ab. Der Krebs ist passiv-aggressiv. Bevor etwas nach außen gebracht wird, wird erst mal innen gekocht. Es werden in Sachen Emotion zuerst die Inneren Bottiche mit Tränen gefüllt. Mann und Frau leidet:

Hier wird etwas still beweint


Es erscheint als ob starke Gefühle bei diesen Menschen in einer Höhle wie ein Schatz aufbewahrt werden. Authentisch davon erzählen kann ich nicht; ich habe den Mond nicht im 4. Haus und nicht im Krebs. Das Problem ist auf jeden Fall, dass der Partner nichts erfährt. Er soll den Zustand der Betroffenen erfühlen. Für rationale Partner wie etwa Zwillinge oder Steinböcke ist das eine Zumutung!

Der Hitzkopf


Nasenschleimhautentzündungen wie Rhinitis oder Sinusitis, aber auch Entzündungen der Rachenschleimhaut können mit Lebensphasen zusammenfallen in welchen wir besonders impulsiv und reizbar sind. Wir sollten uns fragen: „Wie kommt es, dass wir uns (seit einiger) Zeit maßlos aufregen? Geraten wir in Wut über etwas, das wir (im Moment) gar nicht ändern können? Astrologie: Widder-Mond.

Der unnütze Versuch den Inneren Drachen an die Kette zu legen


In der Kollektivseele haben wir ein gutes Wissen über den Nasen-Rachen-Raum. Jahrhundertealte Beobachtung hat ergeben, dass tiefe, ehrliche Gefühle von Wut und Rache in diesem Körperteil ausgedrückt werden. Woher ich das weiß? Woraus speit der Drache wohl sein Feuer?

.
Ausschnitt aus dem "Rectangle Dragon" der australischen Münzanstalt

Feuer entspricht einer Entzündung und Entzündungen können Ausdrucksformen dunkler, tiefer Wut sein, ähnlich wie bei chronischem Asthma. (Dort sind die Bronchialschleimhäute entzündet). Der Drache ist in unserer Vorstellung ein mächtiges und zumeist böses Tier. Menschen mit Saturn im 8. Haus und/oder Pluto im 1. Haus haben meist Probleme sich „böse“ zu benehmen. Meine Idee dazu wäre: Man stelle sich vor den Spiegel, ziehe eine Perücke von Hillary Clinton auf und werfe eine Serie von Flüchen an den Spiegel. Woher kommen diese „negativen“ Gefühle eigentlich? Oft ist es ein …

Unterlegenheitsgefühl nach Machtverlust (Sonne in Haus 12 im Aspekt zu Pluto)


Handelt es sich um eine Sinusitis frontalis, dann schwelt ein Machtkonflikt mit einer unüberwindlichen, nahen Person – ein Nestrevierkonflikt der besonderen Art. Meist ist es der machtsüchtige Vater, der im Innersten ein unsicheres Würstchen ist. Traditionell tut unsere Zivilisation sich sehr schwer mit öffentlich gezeigten tiefen Gefühlen. Entsprechend umfangreich sind die Lernaufgaben. Klingonen sind uns da überlegen. Sie leben Ärger und Wut offen aus. Drachen auch. Deshalb zum Schluss ein Drachenvideo:

Sie sehen die natürliche animalische Aggression, die uns Menschen abhanden gekommen ist. 



Das folgende "Game-of-Thrones"-Video enthält keine Szenen mit brutalen Schlachten und keine Erotik. Es fliegt allerdings eine tote Kuh durch die Luft. Das als Warnung für sensible Gemüter:


W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern:



Glanz und Elend des Tierkreiszeichens Löwe


Thema des Artikels ist die Deutung des Zeichens Löwe. Mir geht es um zwei Dinge, die ich bei Löwe-Menschen beobachtet habe und die ich im Folgenden beschreibe: Begeisterndes Strahlen und ein leicht kränkbarer Stolz.

Löwen am Schloss in Heidelberg

Begeisternde Ausstrahlung


Der Löwe ist ein Feuerzeichen, ebenso wie Widder und Schütze. Diese Temperamente haben ein hohes Energieniveau gemein, … es sei denn eine Fülle anderer Faktoren im Grundhoroskop weisen in eine andere Richtung. (Das muss man immer dazu schreiben, da eine Horoskopdeutung ganzheitlich gemacht wird.) Von der Sonne beherrscht, strahlt der gesunde Löwe-Mond eine zentrierte Kraft aus, die Bewunderer anlockt. Eine fleißige und der Familie gegenüber loyale Frau sucht einen solchen Mann, weil sie sich auf seine Energie verlassen und sich notfalls an seinem Feuer wärmen kann. Betritt eine Löwe-Frau den Raum, so ändert sich das Klima sofort. Privat zieht eine Löwe-Frau mit einer Frauenclique um die Häuser und es gibt für alle viel zu erleben. Es ist der Mut dieser Frau und das nötige Selbstbewusstsein, die Geschlechterspannung für eigene Zwecke zu nutzen. Davon profitieren alle. Die Schwäche des Löwe-Menschen möchte ich beschreiben als …

<Beschwerde infolge Demütigung und Kränkung.>


Das ist eine homöopathische Rubrik, die keinesfalls in der Fallaufnahme übersehen werden darf. In Horst Barthels synthetischem Repertorium, 5. Auflage, Seite 27, finden wir sieben drei- und vierwertige Mittel: Colocynthis, Ignatia, Lycopodium, Natrium muriaticum, Palladium, Phosphoricum acidum und Staphysagria.

Zurück zur Astrologie: Steht die Sonne im Löwen, dann bedeutet es grundsätzlich nicht, dass wir mit einem großen Selbstbewusstsein inthronisiert wurden. Mit der Sonne in diesem Zeichen wollen wir es werden: selbstbewusst, zentriert, warmherzig. Die Sonne zeigt nur unsere innere Richtschnur. Anders ist das beim Löwe-Mond. Diese Menschen schreiten mit einem Gefühl, König, Königin, Prinz oder Prinzessin zu sein voran. Sie haben das aristokratische Etwas. Beim Löwe-Aszendenten habe ich beobachtet, dass Mimik und Gestik zwar auf Stolz und Erhabenheit hindeuten, aber dieser Stolz ist leicht kränkbar. Der Löwe möchte als Bester dastehen. Dazu passt so schön Tina Turners Lied <You’re Simply The Best>. Die Sängerin wurde unter einem Löwe-Aszendenten geboren.



W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen zahlreichen Büchern und eBooks.

Astrologie - Mond Konjunktion Ceres


Thema des Artikels ist die Bedeutung der Mond-Ceres Konjunktion in den Wasserzeichen Krebs, Skorpion und Fische. Ceres ist ein Planetoid aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Ich arbeite mit seinen Schlüsselbegriffen ‚Sendungsbewusstsein’ und ‚heiliges Ziel.’ Diese Begriffe verbinden wir mit dem wichtigsten Ur-Prinzip, dem Mond.

Niemand darf uns Frauen mehr weh tun!


Menschen mit der Mond-Ceres Konjunktion im Krebs engagieren sich in Projekten, welche den Schutz von Kindern und Frauen vor Übergriffen zum Ziel hat, zum Beispiel in Frauenhäusern. Da sie selbst als Kinder und Jugendliche zum Opfer wurden, wissen sie wovon sie sprechen. Jemand brach in ihre Höhle, ihren Rückzugsraum ein und erschütterte ihr Sicherheitsbedürfnis. Möglicherweise leiden sie seitdem an Angstzuständen, wie nach einem Wohnungseinbruch.

Tiefe Erkenntnisse, für die Menschheit gedacht


Die grandiosen Fähigkeiten der seelischen Tiefenbohrung (Skorpion-Mond) sind gekoppelt mit einem Sendungsbewusstsein (Ceres). Dieser Menschentyp ist in einer heiligen Mission unterwegs. Was er durch seinen exzellenten Instinkt hervor holt soll nicht nur ihm selbst nützen - er will damit der Menschheit zur "richtigen" Erkenntnis verhelfen. Abweichende Erkenntnisse anderer bekämpft er, da sie das heilige Ziel gefährden. Wir kommen zum letzten Wasserzeichen, den Fischen:

Engagierter Einsatz für die weltweite Freigabe von Cannabis


Ich bin als Twitterer unterwegs. In diesem Nachrichtendienst begegnen mir immer wieder Menschen, die sich hochengagiert für die weltweite Freigabe von Cannabis einsetzen. Inzwischen wird es in israelischen Altenheimen gegen Schmerzen verordnet und in mehreren Staaten der USA ist es frei käuflich. Ein Fische-Mond zeigt grundsätzlich ein Bedürfnis nach Entgrenzung. In entspannter Runde zusammen zu sitzen und eine Tüte herum gehen zu lassen, das gefiel schon Stefan Raab. In seinem Lied tauchte auch Friedrich Merz auf, der vor wenigen Wochen zweiter Sieger wurde. Hier das legendäre Video:


W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in diesen Büchern von mir.



Astrologie - Merkur-Pluto Konjunktion


Ab 15. Januar ist eine Konjunktion von Merkur und Pluto für einige Tage am Himmel. Konjunktion bedeutet, dass beide Planeten von der Erde aus auf einer Linie stehen. Bei einer Konjunktion müssen Ur-Prinzipien eine große Enge aushalten. Dieser Aspekt kann eine gute, aber auch eine schwierige Ehe sein. Wenden wir uns zuerst der guten Seite zu.

Der schnelle Planet Merkur ist ein Symbol für den Umgang mit Information und das Lernen. Aus der Mythologie heißt es, Pluto gehorche als mächtiger Gott nur einer Institution und zwar der Wahrheit; also Information plus Wahrheitssuche. Das wollen wir jetzt anwenden.

Das Freischaufeln der Wahrheit


Wenn wir online gehen, finden wir auf Tausenden von Seiten Information. Manche Infos unterhalten uns oberflächlich oder auf die lustige Art und Weise, aber es gibt auch Seiten, die eine Wahrheitssuche erkennen lassen. Das sind zum Beispiel Seiten mit investigativem Journalismus. Dieser Journalist ist mit LapTop und Kamera unterwegs, beobachtet und befragt Leute zum Thema. Merkur-Pluto bedeutet nun, dass er die Infos nicht nur hintereinander weg unkommentiert und neutral ins Netz stellt, so wie sie ihm zugefallen waren. Hier will jemand in die Tiefe, das heißt den Dingen auf den Grund gehen. Ungereimtheiten werden ihm auffallen. Er wird sie klären wollen. Mit der Hartnäckigkeit eines Plutoniers. Notfalls bis in die Nacht.

Verschweigen und Propaganda


Einer der wichtigsten Pluto-Schlüsselbegriffe ist die ‚Macht.’ Schwache Menschen können ihre Macht nur durch das Verbiegen von Fakten aufrechterhalten. Dieses Stilmittel nennt man beispielsweise ‚Euphemismus’ oder ‚Verharmlosung.’ Das Ergebnis, egal in welche Richtung, ist immer Propaganda. Die Wahrheit würde schwächen und das kann man in einer Machtposition nicht zulassen. Für manche Staaten, etwa wie China, sind Berichte über Uiguren oder Tibet gefährlich. Kürzlich las ich im Internet, dass die Herrscher der Volksrepublik ihre Bürger inzwischen total überwachen. George Orwells Satire über den Überwachungsstaat sei dagegen der reinste Kindergeburtstag. Fassen wir zusammen: Merkur-Pluto steht auch für ‚totale informationelle Durchdringung’ – zum Zwecke des Machterhalts.


"Fakten kommen heutzutage vom Satiriker der 'Anstalt', ... und die Fake-News von der Tagesschau." ~ Ein ehemaliger ARD-Redakteur gegenüber Ken Jebsen

Torsten Sträter stellt uns jetzt eine Person vor, welche für die Überwachung besonders qualifiziert ist:



W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen eBooks:




Die Dekompensation als Lebensprüfung


Seit einiger Zeit kenne ich ein wenig die Obdachlosenszene meiner Stadt. Ich erlebe dort Menschen, die schwer dekompensiert haben. Ich frage sie nicht warum sie ihre Wohnung verloren haben. Ich frage auch nicht warum sie hier und da im Knast landen. Mich interessiert für mich selbst: Wie konnte es so weit kommen und wie kann man Dekompensationen besser wegstecken?

Obdachloser auf unserer Wilhelminenstraße.
Manche übernachten in wärmeren Bankfilialen

Das homöopathische Repertorium ist voll mit Rubriken, die Dekompensationen von Mittelbildern beschreiben. Nehmen wir als Beispiel Sepia und Sulphur. Sepia ist in großer Loyalität ihrer Familie verbunden, aber im dekompensierten Zustand ist ihr alles zuviel. Nach langen Jahren enormer Anstrengungen kann sie nicht mehr. Anders bei Sulphur. Das ist ein feuriger kleiner Gauner, der es weit nach oben geschafft hat und jetzt nach mehreren Abstürzen schwere Depressionen entwickelt. Wir finden ihn deshalb in der kombinierten Rubrik <inneres und äußeres Schweregefühl>.*) In diesen Rubriken finden wir auch Sepia, beide Mittel dreiwertig.

Das Elend der fixen Zeichen Stier, Löwe, Skorpion und Wassermann


Die fixen Zeichen der Astrologie gelten als standhaft, aber das hat auch Nachteile. Sturheit und Eigensinn sind nach meiner Lebenserfahrung mächtige Verhinderer der persönlichen Fortentwicklung. Gerät so jemand in eine schwierige Lage, dann fehlt ihm oft das Umstellungsvermögen einer Jungfrau oder der kühle Verstand eines Zwillings. Das eigene Beharren erschwert das Wegstecken eines schweren Verlustes.

Bayern – das Stier- und Löweland


Wir Deutschen sind das dickste Volk Europas. Ein Grund für viele Kilos ist nach meiner Ansicht die Pomadigkeit der Betroffenen, die zudem noch zu schwach sind dem Gruppendruck, speziell auf dem Land, zu trotzen. Sie fressen jahrzehntelang anstatt zu essen … und rennen dann mit 50 ins Reformhaus, weil die Bauchspeicheldrüse im Eimer ist. Dazu sind die Knie kaputt und das Herz-Kreislaufsystem angeschlagen. Wie heißen die Rubriken im Repertorium? <Vielesser; Schlemmer>. Darin finden wir Calcium carbonicum und Veratrum, … neben anderen. Am schlimmsten ist das alles in Bayern. Ich bin geborener Allgäuer und weiß wie gut Schweinswürste schmecken. Es ist ein verführerisches, ausgeklügeltes Rezept! Man kann nach Schweinefleisch süchtig werden.

Hochmut und Überlegenheitsgefühl


Vor einigen Jahren verunglückte der frühere Rennfahrer Michael Schumacher auf einer Skipiste. Er war Weltmeister. Der Weltbeste zu sein, kann ein unhaltbares Überlegenheitsgefühl produzieren, mitsamt eines verhängnisvollen inneren Programms: „Ich bin Weltmeister auf der Straße, was soll mir da auf einer ollen Skipiste schon passieren unter all den Schnecken?“

Was Herrn Schumacher fehlte war vielleicht Demut und Vorsicht


Die Dekompensation ist oft umso schlimmer je höher man im Leben gestiegen war. Kommen wir zurück zu den erwähnten Obdachlosen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Menschen schwer abstürzen können, wenn die Partnerschaft zu Ende geht. Männer sind hier von Dekompensation stärker betroffen als Frauen, besonders deshalb, weil sie die Frühsymptome einer bevorstehenden Trennung nicht sehen wollen. „Schatzi, wir müssen reden …!“ ist ihnen verhasst. Dabei wären solche Gespräche auch Gelegenheiten sich auf die mögliche Trennung vorzubereiten. Knall auf Fall festzustellen, dass die Partnerin weg ist, das ist ein Schock!

Stärke – Rückgrat – Macht – Verantwortung


Ein Mensch, der weiß wofür er lebt, … ein Mensch, der bewusst lebt und der seinen Mittelpunkt gefunden hat, der wird von einer Dekompensation nur kurz aus der Bahn geworfen. Einfach weil er gut in sich selbst verankert ist. Er ist selbstbewusst. Wenn ich in Familien hineinsehe wie Kinder heruntergemacht oder in Schulen gemobbt werden, dann wundert mich gar nichts mehr. Ein gemobbter Junge sollte vom Lehrer in eine Kaserne geführt werden, wo er 5 Minuten lang Soldaten befehligen darf. Da spürt er wieder was Macht ist. Im Beruf bräuchten wir Seminare, in welchen reihum jeder spielerisch eine Machtposition bekommt. Damit lernt er und sie Verantwortung zu übernehmen. Gesellschaftliche Auseinandersetzungen, vor allem in Vereinen und Parteien, wären wichtig, damit sich Menschen bewähren können. Wir sind im 21. Jahrhundert. Wir leben nicht mehr unter der Pickelhaube. Worauf warten wir?

*) Horst Barthel: Synthetisches Repertorium, 5. Auflage, Seite 420

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks. Eines davon ist bei Books on Demand direkt zu bestellen:



Warum die Homöopathie umstritten ist


Ohne jeden Zweifel ist die Aufklärung vor 250 Jahren eine der größten geistigen Errungenschaften, denn sie hat uns vom Aberglauben des Mittelalters befreit. Die Homöopathie hat es dagegen schwer. Sie passt nicht in dieses Weltbild.


Als ich die Marksburg am Rhein besuchte erklärte man uns wie die Menschen im Mittelalter schliefen: mit halb aufgerichtetem Oberkörper. Man befürchtete der Teufel könne nachts ins Ohr kriechen. Ich schüttelte mit dem Kopf ob solchen Unsinns. Deshalb bin ich erleichtert, dass man jetzt niemandem mehr mit dem Teufel Angst einjagen kann. Leider haben wir inzwischen den Fehler gemacht mit dem Teufel gleich die ganze Magie des Mittelalters über Bord zu werfen. Woher kommt wohl die Faszination für „Herr der Ringe?“ In Tolkiens Werk gibt es den Fangorn Wald, wo sprechende Bäume leben. Unsere Wälder hatten einmal diese Magie. Dunkle, dichte Wälder waren ehrfurchtgebietend. Nur Räuber, Köhler und das Pilze suchende Mädchen, das sich in den Wald traute (daher der Name ‚Waldtraut’) gingen hinein.

Magie entsteht wenn etwas unser Herz berührt. Im Gegensatz zur Magie arbeiten die Naturwissenschaften nach streng rationalen Prinzipien. Eine Sammlung solcher Prinzipien bezeichnet man als ein ‚Paradigma.’

In Globuli ist gar nichts drin


Die schulmedizinische Heilkunde basiert auf materiellen Wirkstoffen. Aus diesem Blickwinkel ist in homöopathischen Mitteln praktisch nichts drin. Kritiker behaupten deshalb, Homöopathie sei eine Pseudowissenschaft. Wenn das so wäre, dann frage ich mich aus welchen Rippen sich Ärzte und Heilpraktiker jahrzehntelang all die Rubriken geschnitten haben? Was ist denn nun Homöopathie? Sie ist meiner Ansicht nach mehr oder weniger reine Energie – und diese lässt sich naturwissenschaftlich nicht erfassen. Einen energetischen Fußabdruck zu beschreiben, … damit ist Naturwissenschaft überfordert. Homöopathen sind es auch.

Das Prinzip der Replizierbarkeit


Homöopathiegegner sagen, dass homöopathische Wirkungen nicht wiederholbar seien. Das stimmt. Niemand weiß bis heute warum ein bestimmtes Mittel, das auf den Patienten optimal passt (nämlich das ‚Simile’) beispielsweise einmal tiefgreifend gewirkt hat und dann vielleicht nie mehr. Damit erfüllt die Homöopathie die Forderung nach Replizierbarkeit nicht. Dennoch wurde sie niemals wegen Erfolglosigkeit aufgegeben.

Empirie


Erfahrene Homöopathen kennen ihre Mittelbilder. Nehmen wir nun an das Simile sei gefunden und verordnet … und es wirkt. Dann gibt es das Problem, dass der Klient zur Zeit der Wirkung sicherlich auch anderen Wirkungen ausgesetzt war. Beispiel: Er hat sich zeitgleich von seiner Partnerin getrennt, welche eine Belastung für ihn war. Dann wissen Homöopathen nicht ob die Heilung nun vom Mittel kam oder von der Trennung. Nach Jahren aber haben sie so viel Erfahrung gesammelt, dass sie Beobachtungen einordnen können. Dieses Sammeln von Erfahrungen nennt man ‚Empirie’ und hier finden die großartigen Geschichten rund um Homöopathie statt. Homöopathiegegner weigern sich aus gutem Grund diese Berichte (Kasuistiken) zu lesen. Dann könnte nämlich ihr Gedankengebäude einstürzen, mitsamt der skurrilen Behauptung alles sei nur Placebo.

Beim Tier gibt es keinen Placeboeffekt


Vor 30 Jahren litt ich an einer Hautkrankheit. Nach einer Odyssee durch viele Wartezimmer bezahlte mir meine Großmutter eine homöopathische Therapie. Ich bekam Kieselsäure in einer D6-Potenz nach Schüssler. Nach einigen Tagen spürte ich wie es in meiner Hand arbeitete. Zuerst hielt ich das für ein Nervenproblem und kümmerte mich nicht weiter darum, doch das sanfte Wandern von Energie kam jeden Tag wieder. Parallel dazu heilte die Hand nach Monaten vollständig aus.

Die zweite Geschichte: Ich wohnte einige Zeit bei einer Lehrerin. Sie hatte zum Schutz des Hauses zwei Hunde. Nachdem sie mir einige Symptome der Hündin schilderte, hatte ich die Idee für eine homöopathische Arznei. Sie ließ die Kügelchen aufschlecken. Nach wenigen Sekunden legte das Tier die Ohren an, riss die Augen leicht auf und schaute sich ruckartig um. Welche Energie hat das Tier „gerockt?“ Ich weiß es bis heute nicht.

Das waren zwei magische Geschichten rund um Homöopathie, wie sie jeder Homöopath erlebt.

W E R B U N G: Weitere Information zur Homöopathie erhalten Sie in diesen beiden Büchern von mir:




Homöopathie und die hohen Stadien des Periodensystems


Das Periodensystem der Elemente ist uns aus dem Chemieunterricht in Erinnerung. Jan Scholten hat über die homöopathischen Elemente ein Buch geschrieben und seine Thesen sind Grundlage dieses Artikels, ebenso die Rubriken. Was ist das gemeinsame Thema der Elemente aus den sehr hohen Stadien?


Sulphur, Selen, Tellurium (alle aus Stadium 16), die Halogene Fluor, Chlor, Brom und Jod (alle Stadium 17), sowie die Edelgase Neon und Xenon (beide Stadium 18) kommen an die Reihe: Ich muss ein wenig ausholen und die jungen Stadien besprechen: Diese Arzneitypen sind ahnungslos, müssen aber das Leben irgendwie hinbekommen, wie der naive Rubidium oder die ungefestigte Kalium. Je weiter wir Richtung Stadium 8 gehen, umso erfolgreicher wird das Ringen um eine Lebensbewältigung. In den mittleren Stadien sind Arzneitypen zu finden, die durch bestandene Herausforderungen immer stärker werden. Bis zum Kohlenstoff-Typen aus Stadium 14, dessen Bestreben es ist den Status quo zu festigen. Doch was kommt danach? „Das Loslassen“, sagt mein Lehrer.

Das kann auf verschiedene Art erfolgen. Beginnen wir mit Schwefel: Dieser Typ hat den Mut zur Lücke eines frechen Wassermanns. Er lernt am liebsten nur was ihm gefällt. Den Rest „lässt er los.“ Wenn er es gut anstellt, hat er damit Glück.

(Wichtig: Im Folgenden wird jeweils der kranke Arzneityp beschrieben!)

Bei Selen heißt loszulassen, den Tag mehr oder weniger zu verschlafen. Das Gedächtnis hat schon bedenkliche Lücken – auch eine Form des Loslassens. Steht um 17 Uhr auf, wirft sich im Zeitlupentempo den Hausmantel um und blättert im Magazin „Schöner vögeln,“ das ungeniert im Gemeinschaftsraum der WG ausliegt.

Tellurium ist ein verwahrloster Alt-Rocker oder Playboy. Auch hier ist der astrologische Wassermann vertreten: herablassend und extravagant. Sich nicht mehr zu pflegen ist die kränkeste Form des Loslassens. Steht vom Frühstückstisch auf und hat noch das Ei im Bart – frei nach Henry Miller.

Fluor fährt mit dem Mercedes herum und sammelt das Geld seiner „Mäuse“ ein. Dreht nebenbei Porno-Streifen, in welchen er als der Pate auftritt. Hohe Gewinne im Drogengeschäft. Ansonsten hängt er ab. Chillen als Loslassen. Traumjob vieler junger Mexikaner.

Chlor sollte loslassen, statt immer wieder raffinierte Übergriffe zu versuchen, … schafft es aber nicht, weil dann bedrohliche Einsamkeitsgefühle aufkommen. Behält durch den Einsatz unlauterer Mittel einen Fuß in der Tür (der Verwandtschaft).

Brom gibt an, eine Karriere sei überhaupt nicht zu schaffen. Lässt sich daher ins soziale Netz fallen. Als Fundamentalist ist er „ab vom Weltlichen.“

Jod ist ebenso schrullig, dazu abweisend und einzelgängerisch. Das Loslassen zeigt sich bei diesem Typ als Flucht aus der Wirklichkeit, damit er seine Ruhe vor anderen hat. Bastelt als Analog-Fan im dunklen Fotolabor des Kellers.

Neon ist albern wie ein Kind. Dazu weggetreten und glaubt sie sei schon im Himmel. Auch eine Flucht. Wir schenken ihr keine esoterische Musik; das macht alles noch schlimmer. Dann würde sie abheben wie die Schauspieler in „Hinter dem Horizont.“

Der Körper des Xenon-Menschen fühlt sich leicht an. Als könne man ihn ohne Anstrengung wie eine Rakete ins All schießen. Loslassen = abheben.

Bei den Edelgasen sehen wir sehr schön ein körperloses Schweben. Stadium 18 als höchstes Stadium weist bereits den Übergang in die Zwischeninkarnation. Dieser Mensch ist „ab vom Weltlichen.“ Wir dürfen von ihm oder ihr alles erwarten, aber keine Realitätsbewältigung.

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in meinen Büchern und eBooks. Eines davon - Körper, Seele, Homöopathie, ist bei Books on Demand direkt zu bestellen:



Samstag, 29. Dezember 2018

Uranus in Zwillinge - Neptun im Widder - Pluto im Wassermann


Das Frühjahr 2026 bringt uns den Durchbruch der transsaturnischen Planeten Uranus, Neptun und Pluto in die sanguinischen Zeichen Widder und Zwillinge, sowie in den Wassermann. Der Zeichenwechsel der drei Planeten geschieht etwa gleichzeitig. In diesem Blogartikel versuche ich einzuschätzen was uns erwartet.


Warum sich im Moment nichts bewegt


Bald schon durchläuft Uranus den Stier: „Bloß keine Experimente! Kollege Neptun wabert immer noch durch die undeutlichen Fische: „Satiriker berichten Fakten und die Tagesschau lieber Fake-News!“, … während sich Pluto durch den Steinbock arbeitet und die alten Hierarchien mit Beton stabilisiert. Stier und Steinbock sind schwer; sehr schwer. Die alten Zöpfe bleiben (noch) an den Köpfen. Neue Frisuren gibt es erst ab 2026.

Die Bevorzugung des sanguinischen Temperaments


Sanguinische Menschen sind spontan aktiv (Widder) und lebensfroh (Zwillinge). Dank ihrer Impulsivität und Beweglichkeit schwimmen sie wie Gummienten auf dem Wasser. Der Übergang von Uranus und Neptun in die Zeichen Zwillinge bzw. Widder wird nach meiner Einschätzung einen Menschentyp in den Vordergrund bringen, welcher sich nicht so leicht unterkriegen lässt, da er den Alltag reaktionsschnell und auf spielerische Art bewältigt („Plug-and-Play). Die Richtschnur dieser Menschen wird sein: "Geht es nicht so, dann geht es irgendwie anders!" Ich nenne das den …

Tatsachenpragmatismus der neuen Art


Die Digitalisierung (Zwillinge) ist in aller Munde, künstliche Intelligenz (Wassermann) ebenfalls. Bald werden wir alles über Smartphone erledigen. Schauen wir uns das Wort an: „smart“ bedeutet „geistig helle zu sein:“ (Zwillinge/Wassermann). Während ich als Saurier mit meinem Smartphone hantiere, sind meine Neffen und Nichten superschnelle Profis in der Handhabung. Sie lösen ihre Probleme vorzugsweise sofort (Widder), rational (Zwillinge) und unprätentiös (Wassermann).

Pluto in Wassermann  w i r d  eine geistige Revolution mit sich bringen


Alle 250 Jahre durchzieht Pluto das Zeichen Wassermann. Vor 250 Jahren befreite uns die Aufklärung vom Aberglauben des Mittelalters. Die Dampfmaschine wurde erfunden. Sie revolutionierte die Industrie. Etwas weiter zurück: Vor 500 Jahren lehrte uns der Mönch Martin Luther, dass wir keine Priester brauchen um denken zu können. Beide Epochen haben den kollektiven Geist radikal (Pluto) verändert. Das wird wieder geschehen und die Smartphone-Generation wird in ihrer agilen Beweglichkeit die neuen Impulse rasch aufgreifen und umsetzen wollen. Anders als jetzt – ohne Drama, ohne gewalttätige Demonstrationen. Wie das funktionieren soll weiß ich zwar auch nicht, aber das macht es ja erst spannend …

Ergänzung vom 12. Januar 2019: Auf Twitter habe ich heute angemerkt, dass es wohl einen inneren Zusammenhang gibt zwischen der Erderwärmung und unserem gierigen Kapitalismus. Eine geistige Revolution könnte dieses "Fressmonster Kapitalismus" überflüssig machen und Wohlstand für alle bringen, ... durch ein Wirtschaftssystem, das kein ständiges Wachstum mehr braucht. Nur: Es müsste noch erfunden werden. Vordenken allein ist Träumerei. Es reicht nicht, denn die Eliten müssten es absegnen. Im Moment beides undenkbar, aber schauen wir uns folgendes an:

Wenige Tage bevor Martin Luther seine Thesen an die Kirche schlug, dachte niemand im Traum daran, dass die Macht der Kirche bald gebrochen sein könnte. Liebe Leser, ... führen Sie sich das immer vor Augen!

[…]

(Dieser Text wird laufend erweitert. Zu Pluto im Wassermann gibt es einen gesonderten Artikel von mir.)


Mond-Mars-Jupiter-Pluto Konjunktion in 2020


Mein Artikel über die Jupiter-Saturn-Pluto-Konjunktion erfreut sich einer gewissen Beliebtheit; kein Wunder: er ist bei Google auf der ersten Seite. Es wird eine weitere Konjunktion im Frühjahr 2020 geben: Am 18. März, aus VIER Planeten – im Steinbock. Ihre Deutung ist Gegenstand dieses Artikels. Beginnen wir mit Mond Konjunktion Mars.

Die Rechte an dieser Grafik hält Herr Amlung. Er stellt seine programmierte Astrologie kostenfrei zur Verfügung unter http://www.papertv.com/index_de.html


Mond Konjunktion Mars: durch Gefühle angetriebene Aktion / Reizbarkeit


Leicht erregbar, schnell empört. Eben noch unberührt, bricht jetzt ein Streit los; Person wirkt authentisch, weil Gefühle herüberkommen. Jetzt Pluto mit in die Deutung: Alles geht <tief> und es wird für ungeübte Ohren <furchteinflößend>. Dazu noch Jupiter: emotional alles ausschöpfen wollen. Fragen wir zum Schluss eine Hebamme. Sie kennt ihre gebärenden Klientinnen: Es beginnt mit einem Winseln und steigert sich über Fluchen und Verwünschungen bis zum Kreischen. Raus aus dem Wochenbett hinein in eine Partnerschaft: Es fliegen hier und da die Fetzen und es kann dauern, bis alles vorbei ist. Danach schweißgebadet und entladen. Ein überfälliges reinigendes Gewitter hat  stattgefunden. In dieser Deutung steckt jetzt schon der Steinbock. Betroffene sind introvertiert. Sie wollen abgeschottet von „unsachlichem Gerede“ ihr Ziel verfolgen. Der Steinbock hat mit Gefühlen arge Probleme. Die schiebt er lieber auf das Gegenzeichen Krebs, … aber das Schicksal lässt ihn nicht davonkommen! Seine Überkontrolle funktioniert eine Weile und dann kracht „es.“

Die große Konjunktion wird also sehr leicht entzündliche, sehr einsatzbereite Menschen hervorbringen, die ihre in einen pompösen Mantel gekleideten, tiefen Gefühle bis zuletzt unter Verschluss halten. Das tun sie weil sie anständig sein wollen oder die gewaltige Macht der Gefühle fürchten. In der Magmenkammer brodelt es. Noch ist der Deckel auf dem Krater. Wird der Druck zu groß, dann fliegt uns die ‚Ladung’ um die Ohren. Wir schauen aus der Wäsche wie die Kuh wenn’s donnert!

Für Freunde der Homöopathie habe ich zwei möglicherweise passende Mittel. Bitte denken Sie wieder daran, dass Sie Arzneimittel auf eigene Gefahr einnehmen!

Mercurius iodatus flavus: Das ist ein wohlerzogener Bürger; gerät er unter Dampf, kann dann er sich gerade noch bremsen, bevor er die Lampe aus dem Fenster wirft.1)

Oenante crocata: Ein Bürger mit kaltem Intellekt. Seine emotionale Seite hält er zwanghaft unter Kontrolle. Sein Leistungsanspruch ist hoch. Er zerreißt Dinge.2)

1) Joseph Murphy: Klinische Materia Medica, S. 1335
2) Beschreibung von Oenante durch Dr. Norbert Enders

W E R B U N G: Weitere Information zu Homöopathie und Astrologie erhalten Sie in diesen beiden Büchern von mir: