Samstag, 7. Februar 2015

Zahnschmerzen und die Seele

Was haben Zahnschmerzen mit der Seele zu tun? Willkommen zu einem neuen Blogartikel über die Psychosomatik körperlicher Befindlichkeiten! Bei Zahnschmerzen empfiehlt Doktor Boericke in seiner Materia Medica folgende 4 Arzneien:


Es sind Belladonna, Chamomilla, Magnesium carbonicum und Plantago major. Ich möchte Ihnen diese Mittel in vier Gruppen von Betroffenen vorstellen:

Erste Gruppe. Zähne befinden sich im Kopf. Dieser steht symbolisch für das Wollen. Manchmal wollen wir mit dem Kopf durch die Wand, was das Tierkreiszeichen Widder am liebsten tun würde. Wenn wir allzu ungestüm sind - wie zum Beispiel Chamomilla - oder immer in Eile - wie Belladonna oder Plantago - dann warnen uns Zahnschmerzen, dass wir unsere Energie verheizen, anstatt vernünftig mit ihr umzugehen – Mond in Widder.

Zweite Gruppe. Zähne erlauben uns zu beißen. Im Tierreich werden mit gezeigten Zähnen Drohgebärden ausgesprochen. Schmerzen die Zähne, dann würden wir andere Menschen am liebsten wegbeißen, zum Beispiel weil sie uns zu nahe kommen. Aber wir trauen uns nicht. Belladonna und Chamomilla beißen deshalb nicht, weil sie sich vor der Annäherung anderer fürchten. Diese Zahnschmerzen sind ein hilfreiches Lernpaket, denn sie zeigen ein ungelöstes Distanzproblem an – Saturn im 7. Haus.

Dritte Gruppe. Zahnschmerzen können eine körperliche Ausdrucksform von Wut sein. Die Betroffenen behalten ihren Ärger bei sich, anstatt ihn direkt zu äußern. Das wäre ihre Lernaufgabe. Nehmen wir als Beispiel die Magnesium-Persönlichkeiten. Es sind Pazifisten. Wut in jeder Form ist für sie politisch nicht korrekt. Im Extremfall sieht man sie niemals wütend. Ärger speichert sich auf und läutet dann die Alarmglocke als Zahnschmerz.

Eine Höhle wie die Mundhöhle ist ein innerer Raum und nur innerhalb dessen entfaltet sich gewissermaßen die Aggression. Chamomilla ist ein schönes Beispiel - ein Mittel, das übrigens auch bei Nasenbluten eingesetzt wird. Dort sind es die Nasenhöhlen und das Thema ist das Gleiche: Wut bleibt im System – beide Absätze entsprechen Mars im 4. Haus.

Vierte Gruppe. Diese Menschen haben sehr tiefe Gefühle, die sie aber niemandem offenbaren. Gerade die dunkle Seite unserer Gefühle ist ihnen sehr bekannt. Ich spreche vom Mond im Skorpion. Sind boshafte und rachsüchtige Kinder beliebt? Wie Belladonna oder Chamomilla? Natürlich nicht! Also müssen sie ihre dunkle Seite verbergen. Das Ungelebte stürzt ins Körperliche und macht als Zahnschmerz wieder auf sich aufmerksam. Es gärt in ihnen. Sie bräuchten ein Ventil. Gerade bei immer wieder auftretenden Zahnschmerzen ohne eine erkennbare körperliche Ursache sollten wir schamvoll zurückgehaltene Gefühle in Betracht ziehen.

Mehr über Psychosomatik erfahren Sie in meinem Buch "Körper-Seele-Homöopathie"