Montag, 23. Januar 2017

Chiron - Drei Schlüsselbegriffe nach Andreas Bleeck

Auch 40 Jahre nach Chirons Entdeckung sind die Schlüsselbegriffe, die wir von ihm gewonnen haben rar. Deshalb bin ich dankbar, dass Astrologe Andreas Bleeck sich mit Chiron intensiv beschäftigt und dazu folgende Begriffe begründet hat:

List
Ungeschicklichkeit
Humor

Der von Chiron in den Bann gezogene Horoskopeigner befindet sich auf einem geistigen Höhenflug. Er hält sich für überlegen und genial bestrahlt. Er denkt er könne eine Aufgabe mit links erledigen, wofür andere zu dumm seien, aber er wird zum Tolpatsch, der in die unmöglichsten Situationen gerät. Ein Astrologe fand heraus, dass die Komikergruppe Monty Python sehr stark durch Chiron beeinflusst wird. Deren Horoskope weisen Chiron in vielen sogenannten Lotusstellungen auf. Es gibt Filmszenen, welche das aufzeigen. Eine Mischung aus Überlegenheitsgefühl und Dämlichkeit kommt beispielsweise in der legendären Szene einer Hausdurchsuchung in <Das Leben des Brian> sehr schön zum Ausdruck.




Wir finden auch Vieles in <Die Ritter der Kokosnuss> mit stark chironischer Färbung.

Die Komiker Stan Laurel und Oliver Hardy präsentierten all das in Perfektion. Schauen wir uns folgenden Trailer aus <Dick und Doof in der Fremdenlegion> an:


Die Indianer Nordamerikas verfügen über große Weisheit. In ihren Kraftkarten finden wir den Archetypus des KOYOTEN. Jamie Sams und David Carson schreiben:

„Wenn Sie die Karte <Der Koyote> gezogen haben, können Sie sicher sein, dass irgendeine Kraft zu Ihnen unterwegs ist – ob Sie es mögen oder nicht. Ganz gleich, welche Kraft das ist, ob gut oder schlecht, Sie können gewiss sein, dass sie Sie zum Lachen bringt, auch wenn es weh tut. Sie können auch sicher sein, dass der Koyote Ihnen eine Lektion erteilt. Der Koyote hat viele magische Kräfte, aber sie arbeiten nicht immer zu seinen Gunsten. Er ist der Obergauner, der sich selbst begaunert. Er tappt in seine eigene Falle und trotzdem überlebt er irgendwie. … In den Verrücktheiten seiner Taten erkennen wir unsere eigenen Verrücktheiten.“ Text aus: Karten der Kraft – ein schamanistisches Einweihungsspiel * Verlag Windpferd

Zum Schaubild der astrologischen Dichotomien nach A. Bleeck geht es hier.

Der überragende Schlüsselbegriff zu Chiron ist und bleibt die Verletzbarkeit. Beziehen wir sie auf das Denken:


<Der wesentliche Mechanismus von Chiron ist, dass der Archetypus des "Denkers" verletzbar ist, weil er sich nicht selbst wahrnehmen kann, während er denkt. Deshalb passieren ihm dumme Sachen. Das Beste ist, dies mit Humor zu nehmen.> ~ Andreas Bleeck